CCC verstromt am 30.6. Salzburg: „DANKE FÜRS RADLN“

200 Jahre nach Erfindung des Fahrrads laden am 30. Juni die OK.Werkstatt, Riomoves und der Verein fairkehr Fahrradbegeisterte zum 1. Salzburger Fahrrad Film Festival in die Glockengasse, nach der Critical Mass. Salzburgs radelnder Bevölkerung soll an diesem Tag der rote Teppich ausgerollt werden, um jedem einzelnen Pedalhelden ein Dankeschön für seinen Beitrag zu einer saubereren, gesünderen und lebenswerteren Stadt auszusprechen. Wir sind mitten drin: Der Strom für die Filmvorführung des schwedischen Dokumentarstreifens „Bikes vs. Cars“ wird fernab von jeder Steckdose mit Hilfe von unseren Stromgeneratorrädern erzeugt.

— PROGRAMM —
– 18:30 Fahrradmeer mit der Ankunft der 200-Jahre-Fahrrad Critical Mass (Beginn um 17 Uhr beim Kongresshaus)

– DIY-BIKEKITCHEN: offene Fahrradwerkstatt
– KINDERPROGRAMM
– LIVE-MUSIK
– PICKNICK
– FAHR-RAT: Diskussion mit Salzburger Verkehrsinitiativen

— FAHRRAD-LAUFSTEG „Applaus für eure Räder“ —
BesucherInnen sind herzlich eingeladen, ihren Drahtesel über einen ausgerollten roten Teppich zu schieben und ihre persönliche Motivation zum Radfahren zum Besten zu geben. Gefragt sind alle Typen von Fahrrädern, vom Waffenrad bis zum Mountainbike, vom Fixie bis zum Lastenfahrrad. Alle sollen mit gebührendem Applaus bedacht werden.

— KINO OHNE STECKDOSE —
Den eigentlichen Höhepunkt stellt an diesem Abend die Filmvorführung des Wiener CycleCinemaClub dar. Dieser bietet ein Open Air Kino der nachhaltigen Art: Der Strom für die Filmvorführung des schwedischen Dokumentarstreifens „Bikes vs. Cars“ wird fernab von jeder Steckdose mit Hilfe von Stromgeneratorrädern erzeugt. Ein engagiertes und tretfreudiges Publikum ist also die Voraussetzung für den Kinobetrieb!

— WOZU DAS GANZE? —
In Zeiten globaler Klimaerwärmung und steigender Nachfrage nach emissionsarmen Mobilitätslösungen ist die Förderung des Radverkehrs die billigste und schnellste Möglichkeit, die Mobilitätssituation in einer Stadt zu verbessern. Neben seiner Geschwindigkeit im Stadtverkehr und der fehlenden Lärm- und Abgasemissionen trägt Radfahren aber auch wesentlich zur Gesundheit der Bevölkerung sowie zu einem entspannteren Verkehrsalltag bei. Vor allem um diesen gesellschaftlichen Nutzen des Radfahrens hervorzuheben organisieren die Initiativen fairkehr, Riomoves gemeinsam mit der OK.Werkstatt in der Glockengasse Salzburgs erstes Fahrrad-Film-Festival mit dem aussagekräftigen Titel „Danke fürs Radln“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s